Tristkogel Challenge

MountainbikingBerglaufOrientierung

DAS WAR DER STADTPROLOG 2018 - MORGEN GEHT ES WEITER!

TKC_2016_MW_low-7985

Nach einem kurzen Regenguss während des Briefings konnte die 10. Tristkogel Challenge bei angenehmen Lauftemperaturen und fairen Bedingungen gestartet werden. Die besten Fähigkeiten beim Orientieren auf der „Tristkogel-Kurzstrecke“ bewiesen an diesem Tag „die zwei Blonden Rennschnecken“ (Lisa Hauser und Johanna Erhart) bei den Damen, das Team „Radsport Stanger Bergziegen“ mit David Hechl und Zuzana Weissova in der Mixed Wertung und „elite.partner.tkc“ mit Christian Haller und Aaron Prohaska bei den Herren.

Als erstes starteten die Damenteams in den Bewerb. Dabei zeigten am Rennbeginn gleich „die zwei Blonden Rennschnecken“ mit einer Zeit von 19:33min auf. Die als letztes gestartete Titelverteidigerin Gitti Holaus und ihre neue Partnerin Marlene Heufler konnten diese Zeit der Tristkogel Challenge – Neulinge nicht mehr biegen und belegten mit 49 Sekunden Rückstand den zweiten Platz in dieser Wertung. Als dritte haben sich Vivien Schibblock und Lisa Kröll (Team „Enov-8 Dirndln“) eine ausgezeichnete Startposition für den Samstag erlaufen.

In der Mixed-Klasse waren in diesem Jahr so viele Teams am Start, wie noch nie. Alles rechnete damit, dass die Stadtlaufdominatoren der letzten Jahre, das Team „Radsport Stanger Bergziegen“, mit David Hechl und Zuzana Weissova, die Konkurrenz auch heuer deklassieren würde.
Um es vorweg zu nehmen: die große Überraschung ist den gegnerischen Teams auch diesmal nicht geglückt. Heuer hat es zwar nicht für die schnellste Zeit des Tages gereicht, trotzdem konnten die Sieger des Jahres 2014 mit einer Zeit von 17:08min den 6ten Gesamtrang belegen und den direkten Gegnern Lisa Krimbacher und Martin Raffler sowie Guggi und Peter Haidacher 1:14min bzw. 2:47min abnehmen.

Das als zweites gestartete Herren-Team elite.partner.tkc mit Christian Haller und Aaron Prohaska legte eine gigantische Zeit von unter 15 Minuten vor. Da die Titelverteidiger (und beste des Prologs 2016) Andreas Holaus und Dominik Salcher als letzte Mannschaft des Tages ins Rennen gegangen sind, blieb das Ergebnis in dieser Klasse spannend bis zum Schluss.
Letztendlich konnte jedoch niemand diese Zeit unterbieten, mit der „Brixental Connection“ (Salcher/Holaus) und dem Team „last but not least“ (Gerrit Glomser und Fritz Huber) sind den beiden aber zwei der favorisierten Mannschaften auf den Fersen und es wird spannend, wie lange der Vorsprung am Samstag reicht.
Besonders böse erwischt hat es in dieser Klasse diesmal das Team „Radsport Stanger“, welches als Titelanwärter gehandelt wurde (bzw. wird), aufgrund eines ausgelassenen Checkpoints aber eine Zeitstrafe von 15 Minuten aufgebrummt bekommen hat.

ERGEBNIS STADTPROLOG

DAMEN

RANG SN TEAM TEILNEHMER 1 TEILNEHMER 2 ZEIT RÜCKSTAND
1 5 DIE ZWEI BLONDEN RENNSCHNECKEN Lisa Hauser Johanna Erhart 00:19:33 00:00:00
2 6 82ers Steinbach-Bike Gitti Obermoser Marlene Heufler 00:20:22 00:00:49
3 1 inov-8 Dirndln Vivien Schibblock Lisa Kröll 00:20:48 00:01:15
4 2 Hechl und Hirschi Isabel Hechl Andrea Hirschhofer 00:21:25 00:01:52
5 4 Seidlalm Diandln Verena Thaler Isabella Kortschak 00:22:31 00:02:58
6 3 Chicks gone wild Anna Entleitner Lena Koller 00:25:41 00:06:08

MIXED

RANG SN TEAM TEILNEHMER 1 TEILNEHMER 2 ZEIT RÜCKSTAND
1 27 Radsport Stanger Bergziegen David Hechl Zuzana Weissova 00:17:08 00:00:00
2 10 Team Yesca Lisa Krimbacher Martin Raffler 00:18:22 00:01:14
3 18 auf a zwoat´s Guggi Haidacher Peter Haidacher 00:19:55 00:02:47
4 21 sportscare meets bikezeit sektion loggas schnitzä Martin Stecher Marina Bucher 00:20:18 00:03:10
5 8 Strobels Challenge Gernot Strobel Eva Strobel 00:20:41 00:03:33
6 25 Intersport Patrick - Mountainrockers.at Fritz Vötter Claudia Fohringer 00:21:00 00:03:52
7 16 SINUS Sport Stephanie Foidl Georg Wörter 00:21:20 00:04:12
8 12 Kosa Fexn: Mixed Yeti&Bunzl Andreas Lackner Julia Döttlinger 00:22:02 00:04:54
9 11 Brixental Connection Stefanie Lorenz Florian Doucha 00:22:37 00:05:29
10 22 The Burners Bernhard Gruber Lena Brandstätter 00:23:00 00:05:52
11 13 Grieseltaler Hoatza Sandra Laiminger Thomas Laiminger 00:23:21 00:06:13
12 19 Koasa Fexn 3 Geli Egger Martin Hochfilzer 00:25:04 00:07:56
13 26 Reither Gipfelstürmer Alex Semonsky Sandra Obermoser 00:25:33 00:08:25
14 17 Durchbeisser Mario Viertler Eva Gambino 00:27:07 00:09:59
15 35 Lahmschnecken Reloaded Carsten SCHMIDT-Moll Marianne Schmidt-MOLL 00:35:29 00:18:21
16 20 Don´t Hassle the Hoff Alexandra Egger Peter Egger 00:36:59 00:19:51
17 24 Radsport Stanger Mixed Ferdinand Fuchs Julia Hering 00:48:56 00:31:48

HERREN

RANG SN TEAM TEILNEHMER 1 TEILNEHMER 2 ZEIT RÜCKSTAND
1 29 ElitePartner.tkc Christian Haller Aaron Prohaska 00:14:58 00:00:00
2 75 brixental connection Andreas Holaus Dominik Salcher 00:15:39 00:00:41
3 31 last but not least Gerrit Glomser Fritz Huber 00:16:34 00:01:36
4 70 da EBNER und da BICHE Toni Feiersinger Toni Grander 00:16:59 00:02:01
5 63 Bikezeit & EGGER Holzwerkstoffe Thomas Pointner Markus Reich 00:17:04 00:02:06
6 60 HSV-Absam OL Klaus Zweiker Michael Kuttner 00:18:01 00:03:03
7 52 Die gestiefelten Muskelkater Nikolaus Euler-Rolle Maximilian Ziegler 00:18:02 00:03:04
8 73 Witzmann Buam - Seebichl Maximilian Witzmann Sebastian Witzmann 00:18:06 00:03:08
9 54 Gerzabek Team 2 Martin Pletzer Thomas Wallner 00:18:09 00:03:11
10 68 Team Intersport Patrick Florian Nothdurfter Hans Peter Meyer 00:18:11 00:03:13
11 51 JFK Alex Katholnig Andreas Gollhofer 00:18:14 00:03:16
12 50 Homo Ludens Miskolc Peter Demeter Gabor Vida 00:19:06 00:04:08
13 65 eppas geht no oiwei Sigi Falkner Ali Huter 00:19:18 00:04:20
14 61 Südberge Michael Wieser Thomas Sieberer 00:19:25 00:04:27
15 48 Bikezeit - oldy Helmut Nothdurfter Marco Brandstätter 00:19:38 00:04:40
16 39 DIE WÖRGLER Peter Unterberger Günther Paulmichl 00:19:40 00:04:42
17 56 Schottland Martin Wieser Werner Mayer 00:19:41 00:04:43
18 59 fürst saftig steirisch Hannes Fürst Thomas Fürst 00:19:44 00:04:46
19 66 Koasafexn 2 Bernhard Salvenmoser Martin Haselsberger 00:19:50 00:04:52
20 37 De Zuagroastn Alexander Reisenhofer Franz Lindlbauer 00:19:55 00:04:57
21 42 Haus Rössl Christoph Rosa Patrick Rosa 00:20:00 00:05:02
22 67 Tristkogel Oldstars Thomas Gandler Hannes Überall 00:20:18 00:05:20
23 44 Pengelstoabuam Rainer Hoyer Werner Nindl 00:20:29 00:05:31
24 57 Team ReCycling Christoph Steger Simon Hirzinger 00:20:53 00:05:55
25 28 Brixental - Connection scialpinismo Andreas Hetzenauer Thomas Krimbacher 00:21:20 00:06:22
26 33 D'n'A David Kreiner Axel Naglich 00:21:26 00:06:28
27 58 auffimuasi Harald Angerer Graham Burns 00:21:31 00:06:33
28 41 Living PLUS Thomas Gredler Markus Gosch 00:22:08 00:07:10
29 53 Koasa-Fexn Roland Döttlinger Florian Heuberger 00:22:20 00:07:22
30 46 Schweiß in Dur und Moll Günther Rosenkranz Martin Beihammer 00:22:35 00:07:37
31 62 Holzbau Michl Michael Aschaber Robert Hauser 00:23:09 00:08:11
32 47 Orientierungslos Martin Huber Matthias Pfalzer 00:23:14 00:08:16
33 43 Premium De Luxe Klaus-Dieter Lutz Andreas Buntz 00:23:44 00:08:46
34 32 BeachBiker Hannes Söllner Florian Oberleitner 00:24:03 00:09:05
35 64 DIE GANZ FERTIGEN Klaus Ritter Christian Bevc 00:24:25 00:09:27
36 38 inov-8 Buam Christoph Sokoll Josef Benetseder 00:24:55 00:09:57
37 30 Triathlonverein Kitzbühel Andreas Hauser Peter Hechenberger 00:25:25 00:10:27
38 49 Team Mountainrockers 1 Andreas Kröll Andreas Bernauer 00:27:06 00:12:08
39 69 Gerzabek Team 1 Hannes Gianmoena Toni Ehrensperger 00:27:48 00:12:50
40 40 Täträtäh auf der hohen Alm Georg Bachler Robert Mayr 00:29:12 00:14:14
41 36 Team Not-Korea mit Kim Nit-un und Bin Lang-sam Adrian Gosch Hermann Krammer 00:29:48 00:14:50
42 74 Radsport Stanger Raimund Stanger Patrick Duci 00:31:16 00:16:18
43 34 De Lausbuam Stefan Krall Mathäus Gartner 00:36:44 00:21:46

DIE ERSTEN BILDER VOM PROLOG

STADTLAUFSTRECKE 2018