Tristkogel Challenge

MountainbikingBerglaufOrientierung

WENN DICH EIN AUTO AM SONNSPITZ ÜBERHOLT...

AP-1RX8397BS2111_news © Hugo Silva for Wings for Life World Run

… und es ist gerade der 6. Mai 2018, sitzen (vermutlich) weder Nitzi N., noch die Monitzer-Buam am Steuer, wie man im ersten Moment glauben könnte. Es ist wahrscheinlich das virtuelle Catcher Car des Wings for Life World Run, welches alle Teilnehmer irgendwann einholen wird - egal auf welcher Strecke sie am Lauf teilnehmen, um für diejenigen zu laufen, die es selbst nicht können.
Zum mittlerweile fünften Mal werden sich am 6. Mai zehntausende Menschen weltweit die Laufschuhe schnüren, um Wings for Life und die Vision, Querschnittslähmung heilbar zu machen, zu unterstützen.
Beim Wings for Life World Run App Run ist es möglich, überall, unabhängig von bestehenden Event-Locations, teilzunehmen. Heuer gilt also die Ausrede, dass diese Veranstaltung nicht in den Trainingsplan für die Tristkogel Challenge passt, nicht mehr. Mit der App kann man nämlich auch auf der privaten Lieblingsstrecke mitmachen und die Registrierungsgebühr von 20€, die zu 100% in die Forschung fließt, ist verglichen mit der Challenge ein Schnäppchen!
Dabei kann man das Catcher Car, das einem virtuell immer im Nacken sitzt, auch ein wenig ärgern, in dem man es beim Bergauflaufen näher kommen lässt um es bergab wieder abzuhängen. Die Mitnahme eines Handys ist auch ein Teil der Pflichtausrüstung der Tristkogel Challenge und hat somit zusätzlich einen positiven Trainingseffekt…
Vielleicht findet sich sogar eine Gruppe, die einen lokalen App Run organisiert, um den internen „Wings for Life Tristkogel Run Sieger“ zu küren.

Offizielle Website des Wings for Life World Run:
www.wingsforlifeworldrun.com
Zur Wings for Life World Run App
www.wingsforlifeworldrun.com/app
Facebook-Seite des Wings for Life World Run:
www.facebook.com/WingsForLifeWorldRun