Tristkogel Challenge

MountainbikingBerglaufOrientierung

DER STÄRKSTE AM BERG!

STROM

Die Wechselzone am Berg bedeutet logistisch wesentlich mehr, als ein kleines Pick Nick zu veranstalten. Mit Beschallung, Küche, Getränkekühlung, Zeitnehmung, Werbebögen, Drucker, usw. gibt sich eine illustre Runde an Stromfressern ein Stelldichein im Kessel unterhalb der Rosskarlacke.
Um den nicht geringen Bedarf an elektrischem Strom stillen zu können, haben wir viele Lösungsansätze durchgespielt und dabei natürlich auch auf ökologische Aspekte Rücksicht genommen.
Die Idee das Startkontingent zu verdoppeln und die halben Teilnehmer am Ergometer kurbeln zu lassen wurde aufgrund der zu erwartenden „Kundenunzufriedenheit“ wieder verworfen. Ebenso kommen die 70.000 Hamster in Hamsterrädern nicht zur Anwendung, da uns schlichtweg die Kinder fehlen, denen wir die Viecherl nach der Veranstaltung schenken könnten. Eine mobile, 500m2 große, Photovoltaikanlage hätte einerseits den Nachteil, dass sie sehr wetterabhängig ist. Andererseits wurde uns eine solche von der Austro Control aufgrund der zu erwartenden Blendwirkung für Flugzeuge untersagt und wir wissen, dass innerhalb dieser Organisation Planungen im Laufen sind, einen Spion bei der Tristkogel Challenge einzuschleusen.
Somit ergibt sich, dass das abgebildete Gerät (es handelt sich hierbei nicht um einen Mannschaftcontainer für die Teilnehmer der Challenge, auch wenn die Größe das vermuten lässt) die sinnvollste, wirtschaftlichste und verlässlichste Möglichkeit der Stromversorgung für unsere Veranstaltung darstellt. Das biodieselbetriebene Aggregat wird uns von Dieter Maier, der dieses ansonsten für den Betrieb seiner Mobilsäge verwendet, dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt und auch von ihm betreut.

logo

KITZALPHOUSE Holztechnik GesmbH & Co KG
Hammerschmiedgasse 5c
6370 Kitzbühel
office@dermobilsaeger.com
KITZALPHOUSE Holztechnik bei facebook