Tristkogel Challenge

MountainbikingBerglaufOrientierung

AUS DER LUFT SCHAUT ALLES LEICHTER AUS ...

OBHOLZER
Fotos (c) ÖAMTC - Flugrettung

Schon seit vielen Jahren ist die Crew des ÖAMTC Notarzthubschraubers Christophorus 4 nicht nur ein Teil unseres Rettungskonzeptes für die Bergung und den Abtransport von Verletzten, sondern steht uns auch mit den aktuellsten Wetterprognosen und Echtzeit-Eindrücken aus der Luft beratend zur Seite. So konnte durch die frühzeitig im Zillertal erspähte Gewitterfront im Jahr 2010 ein Teil der Teilnehmer vor dem letzten Checkpoint ins Ziel umgeleitet und die Tristkogel Challenge ohne Abbruchs- und Wertungschaos rechtzeitig beendet werden.
Um eine möglichst rasche und effiziente Bergung zu ermöglichen, werden dem ÖAMTC-Flugrettungsstützpunkt bei jeder Veranstaltung schon im Vorfeld die Karten inkl. der Koordinatenangaben der Checkpoints vertraulich übergeben.

Doch heuer ist alles anders!
Unser Stab an Rechtsanwälten und Notaren arbeitet derzeit ein Vertragskonstrukt mit Verschwiegenheitsklauseln und Versiegelungsmethoden für diese Datenübermittlung aus, da erstmals ein Crewmitglied des C4 aktiv als Teilnehmer bei Tristkogel Challenge dabei sein wird.
Da wir Bernhard Obholzer jedoch als erfahrenen und vertrauenswürdigen Flugretter kennengelernt haben (zum Glück im Zuge unserer Tätigkeit als Bergretter und nicht als Veranstaltungsorganisatoren), werden wir unsere „Berater im Anzug“ aber wohl wieder zurückpfeifen und uns freuen, dass sich einer der Freunde aus der Luft bei der heurigen Tristkogel Challenge terrestrisch ins Gelände traut.
Somit bleibt es uns ihm, allen anderen Teilnehmern und auch uns ein spannendes Rennen, bei dem die "Gelben Engel" nicht angefordert werden müssen, zu wünschen.

LINK CHRISTOPHORUS 4