Tristkogel Challenge

MountainbikingBerglaufOrientierung

75m VON DER HAUSTÜRE BIS ZUR STARTRAMPE

Zelt
Der erste Blick auf die Karte unmittelbar nach dem Start

Bekanntlich haben die Einheimischen bei der Tristkogel Challenge immer einen gewissen Heimvorteil, da sie das Gelände bis in die hintersten Winkel und die tiefsten Gräben von Kindesbeinen an kennen.
Doch auch die auswertigen Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihr Basislager mitten im „Stadtl“ und somit im Herzen der Veranstaltung aufzuschlagen und sich somit durch ein stress- und autofreies Wochenende einen Vorteil gegenüber den gegnerischen Teams zu verschaffen. Der Eingang ins Hotel Tiefenbrunner ist nur einen Steinwurf von der Bühne, auf welcher sich der Start und das Ziel des Stadtprologes, der Start des Bikeabschnittes und die Siegerehrung abspielen werden, entfernt. Neben dem Vorteil der zentralen Lage bietet das Hotel natürlich auch sonst alle Annehmlichkeiten, damit man gut ausgeschlafen, erholt und gestärkt ins Rennen gehen kann.
Unsere Moderatoren, Kameraleute und einige Teilnehmer des bisherigen Rennen durften bei den letzten Veranstaltungen die Annehmlichkeiten in unserem Partnerhotel, in dem sich Maria Brunner mit ihrer Familie und dem gesamten Team bestens um die Gäste kümmert, bereits erleben.
Empfehlenswert ist diese Unterkunft nicht nur aufgrund des Wellnessbereiches, der nach dem Rennen zum wohlverdienten Relaxen einlädt, auch nach der Siegerehrung ist ein Bett in unmittelbarer Nähe ein nicht zu unterschätzender Luxus – sollte der Abend nicht sogar in der Goldenen Gams im Tiefenbrunner seinen Ausklang gefunden haben…

TB für News